Archiv

25.06.2021, 11:21 Uhr
Prüfung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Neuen Straße
Bericht aus der CDU-Fraktion
Die CDU-Fraktion hat das Amt für Kreisstraßen gebeten, noch einmal die Möglichkeit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 kmh auf der Neuen Straße in Höhe des Gewerbegebietes in Victorbur/Moordorf zu prüfen.

Die relativ hohe Kundenfrequenz, aber auch besonders der starke Lieferverkehr mit großen Lastwagen, machen den dortigen Kreuzungsbereich zu einem hohen Gefahrenpunkt, so dass dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung nach Ansicht der CDU-Fraktion erforderlich und sinnvoll ist. Nach Möglichkeit sollte diese verbunden werden mit einer Querungshilfe für Radfahrer.

Ebenfalls angesprochen hat die CDU-Fraktion das Amt für Kreisstraßen auf die völlig unbefriedigende Verkehrssituation im Kreuzungsbereich Bundesstraße/Georgsfelder Straße, die durch eine zweispurige Auffahrt zur Bundesstraße deutlich verbessert werden könnte. Bisher scheiterten diese Überlegungen leider an Grundstücksproblemen. Nun steht offensichtlich das bebaute, zurzeit von der Tafel genutzte, Grundstück mit Gebäude zum Verkauf, so dass sich hier eine Lösungsmöglichkeit konkret abzeichnet. Das Amt für Kreisstraßen wird gebeten, sich um den Kauf dieses Gebäudes zu bemühen, damit das allseits bekannte Verkehrsproblem an dieser Kreuzung beseitigt werden kann. Selbstverständlich müsste man sich für die wertvolle Tafel um eine andere Unterkunft bemühen.

 

Südbrookmerland, den 25.06.2021

Hilko Gerdes, Vorsitzender der CDU-Fraktion